Weihnachtsfeier 2015

MV-Harmonie Sontheim

Ehrungen und Auszeichnungen bei der Weihnachtsfeier des Musikvereins Harmonie Sontheim

 

Rückblick an die traditionelle Weihnachtsfeier

Am Samstag, den 19.12.2015 fand die traditionelle Weihnachtsfeier des Musikvereins „Harmonie“ Sontheim statt. Zu Beginn des festlichen Abends begrüßte Vorstand Jens Papenfuß zahlreiche Ehrengäste, Vereinsmitglieder und Freunde des Musikvereins „Harmonie“ in der weihnachtlich geschmückten Gemeindehalle in Sontheim. Mit dem Stück „ABBA - Hits for kids“, in dem aus vielen bekannten ABBA Melodien die jeweils schönsten Takte zu einem Hit-Medley zusammengefügt wurden, eröffnete die Jugendkapelle mit ihrem Dirigenten Norbert Hann den ersten musikalischen Teil des Abends. Im Anschluss erklangen mit dem Musikstück „Kleine Weihnachtsfantasie“ die ersten weihnachtlichen Harmonien an diesem Abend. Nachdem Jugendleiter Michael Giszas den probenfleißigsten Nachwuchsmusikern eine kleine Aufmerksamkeit überreichen konnte folgten Ensemblespiele der verschiedenen Register. Den abschließenden Part des ersten Programmteils übernahm wieder die Jugendkapelle. Mit dem Musikstück „Feliz Navidad“ und der Komposition „Das junge Weihnachtskonzert“, indem alt bekannte Weihnachtslieder in modernem Stil neu arrangiert wurden, beendete die Jugendkapelle unter viel Applaus ihren Teil des Programms.

Nach der Pause, in der sich alle Besucher mit Losen für die große Tombola versorgen konnten, nahm die aktive Kapelle des Musikvereins „Harmonie“ Sontheim e.V. auf der Bühne Platz. Unter der musikalischen Leitung von Dirigent Norbert Hann wurde durch die Musikerinnen und Musiker in zahlreichen Proben ein abwechslungsreiches Programm erarbeitet. Das Marschlied „Das Feuer brennt weiter“ war im Jahr 2006 der Themenmarsch zur Jubiläumstournee von Ernst Hutter und seinen Egerländer Musikanten. Zur Eröffnung des zweiten Teils des Abends wurde dieser Titel durch das große Orchester feurig interpretiert.

Stellvertretend für den Blasmusikverband Baden-Württemberg nahm im Anschluss Rainer Böhm die Ehrungen langjähriger und verdienter Vereinsmitglieder vor. Als musikalische Anerkennung für alle geehrten Vereinsmitglieder wurde durch die Blaskapelle im Anschluss traditionell der „Alte Kameraden“ Marsch musiziert.

Mit den Eindrücken der Ouvertüre „Chicago Festival“ entführte die aktive Blaskapelle die Besucher dann kurzzeitig über den Großen Teich in die teilweise hektisch wirkende, winterliche Millionen-Metropole Chicago ehe im Anschluss mit dem Musikstück „Ye banks and braes o’bonnie doon“ eine getragene, schottische Volksweise erklang. Nachdem die Klimaerwärmung in diesem Winter bereits an den frühlingshaften Temperaturen auf dem Thermometer abgelesen werden konnte, erhielt das Thema mit der österreichischen Auftragskomposition „Schmelzende Riesen“ auch Einzug in das musikalische Abendprogramm des Musikvereins „Harmonie“. Der ruhige, majestätisch anmutende Anfangsteil spiegelt hierbei sinnbildlich die Erhabenheit der Gletscher, also der „Schmelzenden Riesen“ wider. Der schnelle Mittelteil des Musikstücks erinnert wiederum an eine spannende Fahrt mit einem Schlittenhundegespann durch die schier unendlichen Weiten der Arktis. Der abrupte Übergang in den Schlussteil des Werkes soll das Ausmaß der Klimaänderung verdeutlichen bevor das Musikstück mit einer Art Klagelied der „Schmelzenden Riesen“ und mit einem harmonischen, hoffnungsvollen Ton sanft verklingt. Mit den frisch einstudierten Titeln „Das Mädchen Polka“, „Kannst du Knödel kochen“ und der „Polka für Martha“ beendete die aktive Blaskapelle ihr Konzertprogramm an diesem Abend und gab zugleich Ausblick auf das kommende Sommerrepertoire.

Nachdem der Vorsitzende Jens Papenfuß allen anwesenden Besuchern friedliche, besinnliche Weihnachtstage und ein gesundes neues Jahr wünschte, verabschiedete sich die Blaskapelle gemeinsam mit der Jugendkapelle mit zwei altbekannten Weihnachtliedern und rundeten eine stimmungsvolle Weihnachtsfeier ab.

 

 

Hier geht's zu den Bildern von der weihnachtsfeier